Neue Ortsvorsteherin für Altenbögge und Mitte

21. November 2020

Anika Furmanek-Schmidt übernimmt Staffelstab

17 Jahre lang hat Jürgen Kolar das Amt des Ortsvorstehers in den Ortsteilen Altenbögge und Bönen-Mitte mit Herzblut ausgeführt. Jürgen Kolar, der sichtlich gerührt die Danksagung des SPD Gemeindeverbandsvorsitzenden Michael Ruhe entgegen nahm, blickte zurück auf eine ereignisreiche und prägende Zeit: „Nun sei die Zeit gekommen, immerhin bin ich mittlerweile 78, den Staffelstab an die jüngere Generation weiterzugeben. Ich habe mich bereits mit Anika ausgetauscht und bin mir sicher, dass sie sich den Freuden und Sorgen der Menschen in Bönen annehmen wird. Ich bin dankbar für viele tolle Begegnungen und gesammelte Erfahrungen.“

Jürgen Kolar u. Michael Ruhe

 

Zu den Aufgaben eines Ortsvorstehers gehören repräsentative Aufgaben und Besuche besonderer Anlässe, wie runde Geburtstage und Jubiläen. Neben einem Handschlag und Strauß Blumen gehört noch etwas viel wertvolleres dazu: Zeit. Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich über Jürgens offenes Ohr gefreut und gerne ihre Anliegen, Wünsche oder Sorgen mit ihm geteilt. „Unabhängig von meinem SPD Parteibuch habe ich den offenen und sozial unschätzbar wertvollen Austausch gesucht und noch mehr schätzen gelernt. Denn Bönen sind wir alle.“ so Jürgen Kolar.

In einer solch langen Amtszeit war viel Raum für bewegende, für traurige, aber auch für lustige Momente. So erinnert sich Jürgen an einen legendären Zwischenfall, bei dem er nach Betreten der Haustür von einer wilden Katze angesprungen wurde und sich hinter dem Ofen verstecken musste.

 

Anika Furmanek-Schmidt u. Jürgen Kolar

 

Nach der Kommunalwahl vom 13. September haben sich die Genossen/-innen in Bönen-Mitte Gedanken gemacht, wer das Amt des Ortsvorstehers übernehmen, prägen, und mit Herz und Verstand ausfüllen vermag. Am 12. November hat die konstituierende Gemeinderatssitzung (siehe Bericht vom 13.11.) SPD Anwärterin Anika Furmanek-Schmidt zur Ortsvorsteherin der Ortsteile Altenbögge und Bönen-Mitte gewählt. Ute Brüggenhorst, stellv. SPD Fraktionsvorsitzende, überreichte Blumen und wünschte Anika im Namen der SPD Bönen viel Erfolg für diese neue Herausforderung neben ihren Aufgaben als Ratsfrau. Traditionell stellt die Partei mit den meisten Stimmen im Wahlkreis den/die Ortsvorsteher/-in. So sind in Nordbögge Doris Cyplik (CDU), in Oster- und Westerbönen Ulrich Pohlmann (CDU) und in Bramey, Flierich und Lenningsen Claudia Gebhard (CDU) gewählt worden.

Wir wünschen allen Ortsvorstehern/-innen viel Erfolg bei ihren Aufgaben!

SPD Bönen