Adventsbeleuchtung in Bönen

16. Dezember 2019

16.12.2019 Antrag der SPD Fraktion

Der Adventsschmuck und die Adventsbeleuchtung der Gemeinde Bönen entsprechen nicht mehr einem modernen und ökologischen Lichtkonzept zur Weihnachtszeit. Die Verwaltung wird beauftragt, ab 2020 für ein ansprechendes festliches Gemeindebild zu sorgen, und die Adventsbeleuchtung zu erneuern.

Begründung:

Stolz vieler Gemeinden Deutschlands ist die Weihnachtsbeleuchtung. Leider gehen in zahlreichen Kommunen schon seit Jahren die Lichter aus, ebenso in Bönen, wie in den letzten Jahren zu beobachten.

Adventsschmuck mit leuchtenden Lichtern im Straßenbild gehört zur Tradition. Sie ist die Visitenkarte einer attraktiven Gemeinde und heißt die Menschen in Bönen willkommen, lässt unsere Gemeinde erstrahlen.

In Zeiten des beschlossenen Klimanotstands ist es unumgänglich, die Adventsbeleuchtung für die Bahnhofstraße inklusive Fußgängerzone umzurüsten. Dazu gehören sparsame LED-Lichterketten und ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. Die bisherige, kaum vorhandene, lieblose Dekoration ist veraltet, zum großen Teil defekt und entspricht nicht mehr aktuellen Umweltgedanken. Sie muss aus unserer Sicht erneuert und ergänzt werden.

Der Gesichtspunkt der Kosten soll nicht unberücksichtigt bleiben.

Die Stadt Schwelm etwa führt seit Jahren die Aktion „Strampeln für die Weihnachtsbeleuchtung“ durch – jeder gefahrene oder gelaufene Kilometer bringt Geld. So eine Spendenaktion unter der Beteiligung von Sponsoren, Schulen, Sportvereinen und Aktiven, könnte auch für Bönen denkbar sein.

 

Sabine Lutz-Kunz, stellv. Bürgermeisterin                      Dirk Lampersbach, Fraktionsvorsitzender