Jusos suchen Mitglieder

5. Februar 2016

In der Gemeinschaft Politik gestalten

Zu langsame Internetverbindungen waren ein Thema auf der ersten öffentlichen Versammlung der Jungsozialisten Bönen-Mitte am Mittwochabend in der Gaststätte Timmering. Ein weiteres war die schlechte Anbindung der Außenbezirke wie Nordbögge mit dem Zentrum.

Um die Belange der Jugendlichen in der Gemeinde will sich der Parteinachwuchs der SPD kümmern.

Und der dreiköpfige Vorstand mit dem Vorsitzenden Julian Weber, seinem Stellvertreter Marvin Faltis und Beisitzer Dominik Reckmann, sucht die Öffentlichkeit, um eben diese Klientel zur Mitarbeit zu gewinnen. „Wir sind zwar um die 30 Mitglieder, aber wenige wollen aktiv mitarbeiten“, beklagt Weber. Dabei biete die Organisation zum einen die Chance, politisch mit zu gestalten. Zum anderen sehen sich die Jusos als Gemeinschaft, in der nicht immer unbedingt bierernste Themen erörtert werden müssen. Trotzdem: Reckmann kam im Kommunalwahlkampf zur SPD. „Es gibt momentan große politische Themen, erst Griechenland-, dann Flüchtlingskrise. Ich denke, wir sollten Farbe bekennen gegen die AfD.“ Faltis wollte politische Arbeit kennenlernen, schätzt aber andererseits das Gemeinschaftsgefühl der Parteijugend.

Und Weber betonte schließlich, dass gemeinsam Aktionen geplant werden sollten. „Wir wollen Politik gemeinsam entwickeln.“

Quelle WA-Bönen