Unsere Ziele


Download

Bönen kann mehr!

Die SPD in Bönen will Politik gestalten, gemeinsam mit Ihnen – mit Euch!

Wir sind die Partei, die nicht nur einzelnen Themen, Teil-Interessen oder
Trends hinterher jagt.

Wir haben das Ganze im Blick, jede und jeden Einzelnen in Bönen.

Wir werden den Bürgerinnen und Bürgern das zurückgeben, was sie in unser
Gemeinwesen investieren. Daher arbeiten wir an einer Gemeinde, die Ihren
Wünschen und Anforderungen so nahe wie möglich kommt. Mit strengem Blick
auf das Geld werden wir nichts verschwenden, sondern gut investieren! Was
nicht gebraucht wird, wird auch nicht kassiert! Die mögliche Senkung der
Grundsteuer ist ein gutes Beispiel dafür: Wir lassen nicht locker!

In acht Punkten beschreiben wir kurz und knapp unsere Ziele und Ansätze.
Dabei wissen wir – heute besser, denn je – nichts ist in Stein gemeißelt, vieles
in Bewegung.

 

 

Wir vertreten klare Positionen.

Deshalb ist unser wichtigstes Versprechen:
Ohne Euch läuft nichts!

  • Wir nehmen Beteiligung ernst und betrachten Rat und Verwaltung als
    Dienstleister der Menschen – mit kurzen Wegen und Präsenz vor Ort.
    Wir wollen nutzen, was digital möglich ist, aber Politik und
    Verwaltungshandeln mit Menschlichkeit und Nähe erhalten.
  • Menschen im Ehrenamt sind das Herz unserer Gemeinde und der Kitt
    unserer Gesellschaft. Egal wo und wie, wie oft oder wie lange, wir wissen
    um die Bedeutung dieses Engagements. Wir schätzen es wert und
    werden es fördern. Durch Einführung der Ehrenamtskarte wollen wir ein
    sichtbares Zeichen mit praktischem Nutzen setzen.

Respekt!

  • Bönen ist eine bunte Gesellschaft. Und das ist gut so!
    In Bönen leben Menschen aus vielen Nationen. Wir begreifen das als
    Chance für unsere Gemeinde und fordern Toleranz und Integration – von
    allen! Unsere Gemeinde soll ein lebenswerter Ort für alle Menschen sein.
    Denen, die neu zu uns kommen, wollen wir einen guten Start geben und
    sie in unserer Mitte aufnehmen.
  • Wir alle wollen sicher sein und das auch so empfinden. Das fängt mit
    gegenseitiger Rücksicht und dem respektvollen Umgang miteinander an.
    Darauf und auf das Gespräch untereinander setzen wir! Wo das nicht
    reicht, erwarten wir präsente und handlungsfähige Ordnungskräfte bei
    Polizei und Ordnungsamt. Dafür haben wir uns auch in der
    Vergangenheit eingesetzt. Wo Technik und klare Regeln unterstützen
    können, werden wir tätig, etwa mit gut ausgeleuchteten Schulwegen
    oder verbesserter Wegeführung für das Radfahren.

Zukunft wächst in KiTas und Schulen
Wir kümmern uns um alle Kinder, erst recht in schwierigen Zeiten.

  • Die Ausstattung unserer Schulen braucht einen Quantensprung, damit
    unsere Kinder fit sind für ihre und unsere Zukunft. Das fängt beim Tablet
    an und hat viele andere Facetten für das Lernen im 21. Jahrhundert.
  • Wir wollen allen (!) Familien das Beste anbieten, dazu gehört hohe
    Qualität und flexible Betreuung in KiTas und im Offenen Ganztag.
    Und wir wollen Vielfalt, etwa in einer Wald-KiTa oder bei der
    musikalischen Bildung.
  • Die Schulsozialarbeit muss erhalten bleiben!

Wohnraum und Infrastruktur schaffen!

  • Wir wollen denen, die hier leben oder demnächst hier leben möchten,
    bezahlbaren Wohnraum in der passenden Form bieten: senioren- oder
    familiengerecht, groß oder klein, urban oder ländlich. Bönen kann das!
  • Dazu wollen wir Flächen für die UKBS, andere gemeinnützige
    Gesellschaften oder Private anbieten. Vorrang haben Baulücken und
    Ersatzbauten, Aufstockungen und andere Ideen, die den
    Flächenverbrauch gering halten. Wir setzen uns für eine behindertenund
    seniorengerechte Infrastruktur ein.

regional denken – lokal handeln!
Wir wollen unsere Heimat weiterentwickeln.

  • Das ist ein Gemeinschaftsprojekt weit über die Grenzen unserer
    Gemeinde hinaus. Wir wissen das und denken mit unseren Nachbarn als
    Region im fairen Ausgleich der jeweiligen Stärken.
  • So wollen wir Arbeitsplätze halten und neue dazu holen. So werden wir
    zukunftsfähige Technologien an Bönen und in der Region binden.
    So werden wir die ärztliche Versorgung gewährleisten.
  • Wir wollen aber auch lokal handeln – ganz wörtlich:
    Wir wollen unseren Wochenmarkt aus eigener Kraft stärken und keine
    Angebote von der Stange. Das gilt auch für die Vielfalt im lokalen
    Einzelhandel. Beides ist in den Monaten der Pandemie noch dringender
    geworden.
  • Wir wollen Kneipenkultur, Gaststätten und Restaurants unterstützen.
    Beispielsweise arbeiten wir perspektivisch an weiteren Übernachtungsmöglichkeiten
    in Bönen.

bewegtes Bönen!
Wir wollen die Verkehrswende nach Bönen holen:

  • Die Menschen sollen die Chance haben, ihr Auto immer öfter stehen zu
    lassen. Dazu streben wir u.a. ein besseres Radwegenetz an.
  • Wir werden kein Stückwerk bieten, sondern mit einem umfassenden
    Mobilitätskonzept alle Verkehrsformen neu durchdenken, um so alle (!)
    Verkehrsteilnehmer mitzunehmen. Das schließt ausdrücklich die mit ein,
    deren Beweglichkeit auf die eine oder andere Weise besonders
    eingeschränkt ist.
  • Wir wissen um die Bedeutung der Pendlerverkehre von und nach Bönen
    und wollen mit den Unternehmen der Region ein Mobilitätsmanagement
    entwickeln, das Berufs- und Lieferverkehr optimiert und reduziert.

ökologisches Bönen!
Wir stellen uns der Verantwortung und wollen Klima- und Umweltschutz
verstärkt auf die Tagesordnung setzen.

  • Bönens Klimakonzept liegt seit fünf Jahren in der Schublade des
    amtierenden Bürgermeisters. Wir wollen es auf den Stand der Dinge
    bringen und endlich umsetzen!
  • Wir stellen uns der kommunalen Verantwortung: Nicht nur beim Thema
    Mobilität erkennen wir großes Potential für den Klimaschutz. Wir wissen
    auch um die vielen kleine Schritte, die zählen. Deshalb organisieren wir
    Hilfe und Unterstützung für die Menschen und Institutionen, die ihre
    eigenen Wege für Klima und Umwelt gehen wollen.
  • Konkret: Wir setzen uns bspw. dafür ein, dass Grünschnitt kostenlos bei
    der Gemeinde abgegeben werden kann.

bunt, spannend, sportlich!
Bönen hat viel zu bieten und kann sich dabei auf das Engagement der
Menschen hier verlassen. Wir wollen das ausbauen und neue Akzente setzen.

  • Bönen hat mit den kulturellen Einrichtungen „Alte Mühle“ und dem
    „Zechenturm“ unverzichtbare Angebote, die wir nicht missen wollen.
  • Wir unterstützen gemeinnützige Vereine und Initiativen bei ihrer Arbeit
    für die Gemeinschaft.
  • Wir wollen in alter SPD-Tradition auch zukünftig den Breitensport und
    die Jugendarbeit in den Bönener Sportvereinen finanziell fördern.
  • Wir freuen uns darüber, dass unsere Idee, die Sportplätze vom Rehbusch
    auf das Zechengelände zu verlegen, nun realisierbar ist. Wir werden uns
    dafür einsetzen, dass dank des großen Einsatzes der beteiligten
    Sportvereine ein neuer Sportplatz in Bramey-Lenningsen gebaut und der Sportplatz
    in Nordbögge renoviert werden kann.
  • Wir wollen die Gemeinde wieder beleben und endlich auch eigene Feste
    und Events: Begegnung und Unterhaltung sobald dies wieder möglich ist.
    Bönen kann das!
  • Wir wollen mehr Vernetzung und Zusammenarbeit, um in der
    Gemeinschaft mehr zu erreichen.
  • Die Angebote für Kinder und Jugendliche werden wir mit denen
    weiterentwickeln, die es angeht – keine Entscheidung ohne Euch! Wir
    holen Euch an einen Tisch!

 

Ihre SPD Bönen