Attraktivere Wochenmärkte

18. Juni 2020

Antrag der SPD Fraktion

die Verwaltung wird beauftragt, mit der Unterstützung des für Bönen zuständigen Citymanagers der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna, ein Marketingkonzept zur Reaktivierung und Attraktivitätssteigerung der Bönener Wochenmärkt zu erstellen.

Begründung:

Die Organisation und Durchführung der Wochenmärkte gehört quasi zur Daseinsvorsorge der Gemeinde um dafür zu sorgen, dass es ein Angebot an nachhaltig produzierten Frischeprodukten für die Bürgerinnen und Bürgern gibt. Deshalb sollte vor einer Übertragung an Private jede Möglichkeit ausgelotet werden, diese Aufgabe mit eigenen Ressourcen zu erledigen. Denn private Betreiber, so auch die Deutsche Marktgilde, wollen die Märkte „wirtschaftlich“, d. h. für sie Gewinn machend, betreiben. Diesen Gewinn werden die Markthändler mit der „neuen“ Gebührenordnung und durch die Übernahme der Reinigungsleistungen bezahlen müssen und nicht zuletzt trägt der Organisationszuschuss der Gemeinde in Höhe von 650 Euro monatlich dazu bei. Darum sehen auch der überwiegende Teil der hiesigen Markthändler die Übertragung an die Gilde kritisch, weil sie Gebührenerhöhungen befürchten.

Damit jede Möglichkeit ausgenutzt wird, schlägt die SPD Fraktion die Erarbeitung eines Marketingkonzeptes durch den Citymanager vor. Im Laufe dieses Prozesses können sich nicht nur Bürgerinnen und Bürgern mit ihren Wünschen und Anregungen beteiligen, sondern auch die Markthändler zum Mitmachen eingeladen werden. Ein in der Form erarbeitetes Konzept ist aus Sicht der SPD-Fraktion tragfähiger, als eine Übertragung der Aufgabe an Private. Nach Erstellung des Marketingkonzeptes sollten dem Gemeinderat beide Alternativen schnellstmöglich zur weiteren Beratung vorgelegt werden.

Deshalb bitten wir die Beschlussvorlage mit der Vorlagen-Nr. 783/ 9 zunächst nicht zu beschließen und zurück zu stellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Köster

Stellv. Fraktionsvorsitzender